2018 - Kunst im Dorf

21.03.2018

In Hofstetten wehten drei Tage lang die „KiD – Kunst im Dorf“-Fahnen. Historische Aufnahmen, Literatur, fröhliche Musik, Bild- und Objekt-Kunst, Handarbeiten und kunstvolle Werkstätten ließen das Wochenende vom 16. – 18. März 2018 zu einem vollen Erfolg werden.

Das Interesse am neuen Bildband der Gemeinde „Hofstetten – es war einmal…“ war bereits am Freitagabend sehr groß, als Bürgermeister Henry Heller das große Kunst-Wochenende im Rathaus eröffnete. Sein besonderer Dank galt Autorin Christine Störr, die mit viel Aufwand alte Aufnahmen von Hofstetten gesammelt, archiviert und recherchiert hatte.

Passend dazu war das Rathaus vom Erdgeschoss bis hinauf in den Bürgersaal mit historischen Aufnahmen, feinem Porzellan, den vorhandenen Roll-Ups und Großbild-Leinwänden sowie Fotobüchern dekoriert. „Ohne der großen Unterstützung aus der Bevölkerung wäre das Projekt nicht machbar gewesen“, betonte der Bürgermeister. Die Idee zu einem Buch sei bereits mit den ersten Überlegungen zur großen Ausstellung historischer Aufnahmen der Gemeinde entstanden, die im vergangenen Jahr für  Aufsehen gesorgt hatte. Mit der Veröffentlichung des Bildbandes wurde der Geiger-Verlag in Horb beauftragt, dessen Vertreter Walter Bosch war eigens mit seiner Frau zur Buchpräsentation angereist. „Der neue Bildband schließt eine Lücke zwischen der Orts-Chronik und dem Buch über Hofstettens Kleindenkmale“, war sich Henry Heller sicher. Stilvoll umrahmt von den Musikerinnen Michaela Rohkohl und ihrer Tochter Lea las Christine Störr ausgewählte Texte - der Applaus und der Zuspruch der Gäste war groß. Im Anschluss signierten Bürgermeister und Autorin ungezählte Bildbände.

Die große „KiD- Kunst im Dorf“ – Ausstellung wurde am Samstag von den Flötenkids um Michaela Rohkohl musikalisch eröffnet. Bürgermeister Henry Heller bedankte sich bei den Hofstetter Hobbykünstlern, die mit ihrer kreativen Vielfalt das Dorf bereichern. Für Organisatorin Christine Störr und Michaela Rohkohl gab es Blumen und ein großes „Dankeschön“, für die Gäste anschließend ein kleines Konzert von Hannah und Helen Neumaier. Mit Gitarre und Gesang begeisterten die jungen Frauen ihr großes Publikum.

Beim anschließenden Rundgang durch die Gemeindehalle zeigten sich kreative Guck-Kästen der Schüler neben der dekorativen Holzkunst von Familie Josef Neumaier und Gemälden in verschiedenen Techniken. Heinz Schumacher, Ingrid Lippler, Debra Schröter, Clemens Model und Hannah Neumaier hatten mit Fabio Dold einen Nachwuchskünstler an der Seite. Für Kinder gab es eine Mal-Werkstatt mit Ingrid Lippler und kleine Näharbeiten mit Sandra Gast, bei den Handarbeits-Frauen Emma Mäntele, Maria Weidenheimer und Monika Dold wurden wertvolle Tipps rund um Occhi, Sticken und Stricken weiter gegeben, die Papierschnitt-Kunst von Helga Borngässer Geyl beeindruckte in ihrer filigranen Ausführung. Erstmals beteiligten sich Julia Hoppe mit Fotokunst und Erich Lupfer mit Holzdekorationen, die neben den bunten Schüler-Arbeiten gut zur Geltung kamen. Die alten Aufnahmen des neuen Hofstetter Bildbandes wurden bei Kaffee und Kuchen, den die Ministranten servierten, eifrig besprochen.

Sonntags begrüßten die Singflöhe der Franz-Josef-Krämer Schule ihr Publikum mit Liedern aus dem Musical „Drei Wünsche frei“, einem lautstarken „Wir sind Kinder“ und kleinen musikalischen Wölfen, die durch die Nacht schleichen. Jan Schmider hatte einen Soloauftritt als Gast der Singflöhe und sang anschließend ein beeindruckendes Solo mit der Gitarre. Keine Frage – der große Applaus und die kleinen Schoko-Osterhasen von Bürgermeister Henry Heller waren für die Kinder mehr als verdient.

Während es für die Kinder anschließend mit Verkleidungsaktion, Kinderschminken, Fotoaktion und Maltisch einiges zu entdecken gab, nutzten die Erwachsenen die Zeit zum Stöbern. In zwei großen Fotoalben waren sämtliche Aufnahmen der letztjährigen KiD-Ausstellung „Hofstetten, es war einmal… Höfe, Handwerk, Federvieh“ aufbereitet und sorgten für viel Gesprächsstoff und Erinnerungen ans Damals. Friedhilde Brucker demonstrierte das Binden eines Trachtenkranzes, die Hobbykünstler gewährten interessante Einblicke und die Jungmusiker der Hofstetter Musikkapelle unterhielten nachmittags lautstark. Am Ende waren sich viele der Gäste einig: „Ein rundum gelungenes Wochenende!“

 

Kontakt

 
 

Öffnungszeiten Rathaus

Montag - Donnerstag
8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag
14.00 - 18.00 Uhr
Freitag
8.00 - 13.00 Uhr